Dominikanerinnenklöster

Tirol rückt wieder näher zusammen!

Allgemein, Schlagzeilen

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit Bernhard Zimmerhofer begrüßt die Zusammenlegung der Dominikanerinnenklöster von Algund und Lienz, welche der Vatikan erst kürzlich beschlossen hat. Nach dieser grenzüberschreitenden Zusammenlegung und nach der Zusammenlegung von Pfarreien und Pfarrgemeinderäten sollte in Zukunft auch ein Bischof für Gesamt-Tirol möglich sein.

Die Klöster in Algund und Lienz werden nun künftig nicht mehr nur zusammenarbeiten, sondern eine Einheit bilden. Mit der Umsetzung soll Bischof Ivo Muser betraut werden. Bereits im Januar 2016 hatte sich eine Delegation der Süd-Tiroler Freiheit mit dem Bischof getroffen, um sich über die Möglichkeiten der Überwindung der kirchenrechtlichen Teilung Tirols zu erkundigen. Aber mit der Ernennung von Hermann Glettler zum neuen Bischof der Diözese Innsbruck missachtete die Bischofskongregation in Rom nicht nur die Vorschläge der Ortskirche und seiner Gremien, sondern auch den Wunsch vieler Tiroler nach Überwindung der Brennergrenze auch im kirchlichen Bereich.

„Eine einziger Bischof für Gesamt-Tirol wäre ein großes Bekenntnis zu unserer jahrhundertealten gemeinsamen Tiroler Geschichte und ein großer Schritt vorwärts, damit wieder zusammenwächst, was zusammengehört“, so Zimmerhofer abschließend.

Bernhard Zimmerhofer,
Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , , ,
Geheuchelter Last-minute-Patriotismus
Zsolt Silágyi – Ungarische Volkspartei Siebenbürgen

Das könnte dich auch interessieren

Menü