Wahlkampfabschluss

Süd-Tiroler Freiheit als starkes Gegengewicht zur SVP wählen!

Allgemein, Schlagzeilen

Nach über 5.000 Direktkontakten bei Hausbesuchen und Informationsständen geht auch für die Süd-Tiroler Freiheit ein intensiver Wahlkampf zu Ende. Bei der heutigen Pressekonferenz zum Abschluss des Wahlkampfes blickten die Landtagskandidaten der Bewegung optimistisch auf den Wahlsonntag.

Die Devise für Sonntag gibt der Spitzenkandidat der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, vor: „Diesmal dürfen wir die Stimmen nicht verzetteln, sondern mit der Wahl der Süd-Tiroler Freiheit ein starkes Gegengewicht zur SVP wählen. Viele Menschen sind mit der Arbeit der Regierung nicht einverstanden, sie sind aber auch von einigen Oppositionsparteien enttäuscht, weil sich diese immer mehr aufsplittern, streiten, und in Skandalen versinken!“ Die Süd-Tiroler Freiheit habe unter Beweis gestellt, dass auch eine andere Politik möglich sei: „Eine Politik ohne Skandale, ohne Streit, anständig und ehrlich. Die Süd-Tiroler Freiheit ist diesmal die einzig wählbare Alternative“, zeigte sich Knoll auf der Pressekonferenz überzeugt.

Erfolgreicher Haustürwahlkampf

Stefan Zelger von der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit blickte auf einen äußerst positiven Wahlkampf zurück. Dieser war vor allem darauf aufgebaut, den direkten Kontakt mit den Wählern zu suchen. So fanden allein in den letzten Wochen etwa 5.000 persönliche Direktkontakte bei Hausbesuchen und Informationsständen statt. Aber auch in den sozialen Medien war die Süd-Tiroler Freiheit sehr stark präsent. Allein die neue Webseite www.suedtiroler-freiheit.com verzeichnete seit Anfang Oktober mehr als 70.000 Seitenaufrufe. Mit 16.760 Fans auf Facebook, 1.096 Abonnenten auf YouTube und 1.735 Follower auf Instagram ist die Süd-Tiroler Freiheit ohnehin mit Abstand die Nummer Eins im Netz. Die Bewegung konnte diese Position im Wahlkampf noch weiter festigen.

Auf die richtigen Themen gesetzt

Die Landtagsabgeordneten Bernhard Zimmerhofer und Myriam Atz Tammerle gingen in ihren Wortmeldungen inhaltlich auf den Wahlkampf ein: „Im Wahlkampf hat die Süd-Tiroler Freiheit auch die großen Themen vorgegeben: doppelte Staatsbürgerschaft, Verkehr, Gesundheitswesen und Zuwanderung waren Thema bei allen Podiumsdiskussionen, Hausbesuchen und Informationsständen.“
Stefan Liensberger von der Jungen Süd-Tiroler Freiheit betonnte, dass die Themen von einer jungen, eingeschworenen und kompetenten Mannschaft vermittelt worden seien: „Alle Alters- und Berufsschichten sind auf der Liste der Bewegung vertreten: Angestellte, Handwerker, Unternehmer, Ärzte, Bauern, Studenten, Hausfrauen, Wissenschaftler und Pensionisten!“

Kontrolle am Wahltag

Damit auch bei der Auszählung der Stimmen alles regulär abläuft, werden an die 30 Listenvertreter die Stimmenauszählung für die Süd-Tiroler Freiheit verfolgen.

Die Süd-Tiroler Freiheit geht geschlossen und stark wie nie in die Landtagswahl. Die Entschlossenheit und Freude stand aber nicht nur den Kandidaten der Bewegung ins Gesicht geschrieben, sondern auch einem der 4.000 Teilnehmer am Gewinnspiel der Süd-Tiroler Freiheit. Er darf sich auf eines von drei E-Bikes freuen. Die anderen zwei E-Bikes werden am Montag nach der Wahl auf einer weiteren Pressekonferenz verlost.

Stefan Zelger, Mitglied der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , , ,
„Wählt das Original!“
Besorgniserregende Statistik

Das könnte dich auch interessieren

Menü