Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Jedes Opfer ist eines zu viel!

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen weisen die Frauen der Süd-Tiroler Freiheit mit aller Härte darauf hin, dass es jede Art von Gewalt an Frauen und Mädchen abzulehnen und zu bestrafen gilt.

Verschiedenen Studien zufolge wird jede vierte Frau Opfer eines Gewaltdeliktes. Gewalt an Frauen und Mädchen hat verschiedene Formen – körperliche, sexuelle oder psychische Gewalt. Gewalt wird in der Familie, in der Schule oder am Arbeitsplatz verübt. Allzu oft holen sich diese misshandelten Mädchen und Frauen, wenn überhaupt, erst nach langer Zeit des Leidens Hilfe von außen.

Obwohl diese Gewalttaten mitten unter uns geschehen, Tendenz steigend, wird dieser Problematik leider viel zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Damit Unterstützungs- und Beratungsangebote sowie Prävention gezielt bereitgestellt werden können, bedarf es aufschlussreiche Studien und Details, wie z.B. Schweregrad, soziale Muster oder zu den unterschiedlichen Formen von Gewalt an Frauen. Deshalb fordern die Frauen der Süd-Tiroler Freiheit, dass in der Europaregion Tirol eine umfangreiche Studie zwischen Sicherheitsbehörden, Krankenhäusern und Schulen durchgeführt wird.

Gewalt an Frauen darf kein Tabuthema bleiben, denn jedes Opfer ist eines zu viel!

Süd-Tiroler Freiheit Frauen.

, , , ,
In Italien müssen alle Ortsnamen italienisch sein.
Faschistische Ortsnamen-Dekrete abschaffen.

Das könnte dich auch interessieren

Menü