Transitverkehr:

LKW-Fahrverbot an Samstagen in Nord-Tirol entlastet Süd-Tirol.

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, begrüßt das vom Bundesland Tirol für die Wintermonate beschlossene LKW-Fahrverbot an Samstagen und schlägt vor, dieselbe Maßnahme auch auf den Süd-Tiroler Teil der Brennerautobahn auszudehnen. Das ganztägige LKW-Fahrverbot an Samstagen wird zu einer deutlichen Entlastung der Bevölkerung führen und auch den An- und Abreiseverkehr der Touristen staufreier gestalten.

Insbesondere an den Samstagen ist es in den letzten Monaten immer wieder zu einem Stau-Chaos auf der Brennerautobahn gekommen, weil an diesen Tagen der erhöhte LKW-Verkehr vor dem Wochenendfahrverbot mit dem erhöhten PKW-Verkehr durch den Urlauberschichtwechsel zusammentrifft.

Süd-Tirol wird von dem samstäglichen LKW-Fahrverbot in Nord-Tirol massiv profitieren. Damit es jedoch auf der Nordspur zu keinem LKW-Rückstau kommt, der dort den PKW-Verkehr behindert, bedarf es eines LKW-Fahrverbots an Samstagen auch in Süd-Tirol.

Die Europaregion Tirol muss in der Frage des Transitverkehrs geschlossen auftreten und gemeinsame Initiativen erlassen. Verkehrsbeschränkungen und Fahrverbote an bestimmten Tagen sollten daher stets auf beiden Seiten des Brenners gelten, um den Verkehr auf der gesamten Autobahn flüssig zu halten und Anreize für eine Verlagerung auf die Schiene zu schaffen.

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , , , , , ,
Verkehrskollaps in Prags stoppen!
Kriminalität geht oft von Ausländern aus!

Das könnte dich auch interessieren

Menü