Heimatbund

Fahrrad von Sepp Kerschbaumer in BAS-Ausstellung

Allgemein, Blog, Heimatbund

Seit Mai dieses Jahres gibt es in Bozen, Laubengasse 9, die Ausstellung BAS-Opfer für die Freiheit. In nächster Zeit wird dort ein weiteres Ausstellungsstück seinen Platz finden: Das Fahrrad des Frangarter Anführers des Befreiungsausschusses (BAS) Sepp Kerschbaumer, mit dem der Freiheitskämpfer bis zu seiner Verhaftung auch sehr oft von Frangart zur Hl. Messe nach Bozen radelte.

Das Fahrrad befand sich lange Zeit im Keller des Gasthof Schenk in Frangart, mit Beginn des Umbaus des Gebäudes und danach wurde es vom damaligen Pfarrer Georg Schraffl im Widum aufbewahrt. Auf Initiative der Schützenkompanie Sepp Kerschbaumer wurde das Rad mit Einverständnis vom Ortspfarrer Christian Pallhuber dem Verein Südtiroler Geschichte als Leihgabe übergeben, damit es in der Ausstellung über die Bombenjahre ausgestellt werden kann.

Im Namen des Vereines Südtiroler Geschichte bedankte sich Obmann Roland Lang bei der Übergabe des Fahrrades beim Kommandanten der Schützenkompanie Eppan, Reinhard Gaiser, Oberleutnant Karl Larcher und Schütze Hannes Larcher für die Leihgabe. Es wird nun gesäubert und repariert werden, um dann neben vielen anderen Exponaten die Zeit des Freiheitskampfes in den sechziger Jahren zu dokumentieren.

Roland Lang
Obmann des Vereines Südtiroler Geschichte

, , , , ,
Mit Italien gibt es keine Sicherheit!
Laut Lega gilt Autonomie nicht ewig.

Das könnte dich auch interessieren

Menü