Zum Tag des Radios

„Mehr Vielfalt garantiert Meinungsfreiheit“

Vor sieben Jahren wurde der 13. Februar von der UNESCO zum Welttag des Radios erklärt. Die Bezirksgruppe der Süd-Tiroler Freiheit im Burggrafenamt nutzte den Anlass zum Besuch des Senders „Radio Sonnenschein“ in Lana.

Journalismus versorgt Menschen seit Jahrhunderten mit Nachrichten. Unabhängige, freie Medien, sowie der Wettbewerb zwischen den einzelnen Medienanbietern sind Garanten für eine lebendige und funktionierende Demokratie. Die Bezirksgruppe der Süd-Tiroler Freiheit durfte bei Radio Sonnenschein in Lana am Weltradiotag hinter die Hörfunk-Kulissen blicken. Das Radio ist noch immer ein wichtiger Kanal und Entdeckungsraum für neue Musik und Informationen im Alltag. Als sogenanntes „Nebenbei-Medium“ bietet es die Möglichkeit, sich mit Themen zu befassen, für die man sich bei einer Zeitungslektüre nicht die Zeit nehmen würde.

Die Süd-Tiroler Freiheit zeigt sich überzeugt, dass die Grundpfeiler der Gesellschaft zur informationellen Selbstbestimmung, sowie dem freien Zugang zu Wissen und Kultur nur durch eine garantierte Medienvielfalt gesichert wird.

Bezirk Burggrafenamt, Bezirkssprecher Dietmar Weithaler.

, , , ,
Toponomastikgesetz: Chance für Neubeginn
Junge STF unterstützt „Schulstreik fürs Klima“

Das könnte dich auch interessieren

Menü