Schriftliche Anfrage (mit Antwort)

Vorrang für Migranten bei Hausarztwahl?

Anfragen, Landtag

Eine Bürgerin der Gemeinde Natz-Schabs hat der Süd-Tiroler Freiheit Folgendes berichtet: Sie wollte für ihre Tochter, die bald 16 wird, ihren eigenen Hausarzt wählen. Dies sei jedoch nicht möglich, da der gewünschte Hausarzt 300 Plätze für Migranten freihalten müsse.

Anfrage.

Antwort.

, , , ,
Zahlungsmoral des Landes
Italienische Zwangs-Liederquote

Das könnte dich auch interessieren

Menü