Zimmerhofer fordert

Österreich-Radrundfahrt durch Süd-Tirol!

Der Bezirkssprecher der Süd-Tiroler Freiheit Pustertal, Bernhard Zimmerhofer, fordert die Landesregierung auf, sich gemeinsam mit Österreich für eine jährliche fixe Etappe der Österreich-Radrundfahrt durch Süd-Tirol einzusetzen.

Eine jährliche fixe Etappe durch Süd-Tirol würde emotionale Verbundenheit schaffen und wäre eine weitere wichtige Initiative im Sportbereich, die die Süd-Tiroler Freiheit in den vergangen Jahren bereits im Landtag ergriffen hat, um einerseits Süd-Tirols Eigenständigkeit im Sportbereich zu erhöhen, andererseits die Bindung zu Tirol und Österreich zu stärken.

Derartige Initiativen waren beispielsweise eine Anfrage im EU-Parlament bezüglich Länder, die ohne politische Souveränität trotzdem an internationalen Sportwettbewerben teilnehmen dürfen; Beschlussanträge zur Aufnahme Süd-Tirols bei UEFA und FIFA, zu Spitzensportlern in den Landesdienst, zu einer Gesamttiroler Fußballmeisterschaft der Amateure, zu einer Gesamttiroler Sportlerehrung und zu neutralen Trikots für unsere Sportler.

In diesem Zusammenhang erinnert Zimmerhofer auch an einen Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit aus dem Jahr 2013, welcher mit großer Mehrheit vom Landtag genehmigt wurde. Der Antrag sieht vor, dass sportliche Großveranstaltungen zukünftig innerhalb der Europaregion Tirol gemeinsam durchgeführt werden sollen.

Zur angestrebten Reform des italienischen Sportwesens erwartet sich Zimmerhofer vom neuen Sportlandesrat Kompatscher eine entsprechende Intervention, damit Süd-Tirol zukünftig Schritt für Schritt im Sportbereich seine völlige Eigenständigkeit bekommt, so wie es im Süd-Tirol Konvent auch festgelegt wurde.

Bernhard Zimmerhofer,
Bezirkssprecher der Süd-Tiroler Freiheit Pustertal.

, , , , ,
Sven Knoll am Runden Tisch auf Rai Südtirol
Öffentlich Bediensteten mehr Geld geben!

Das könnte dich auch interessieren

Menü