Atz Tammerle interveniert

Plastik-Verteilaktionen in Schulen unterlassen!

Derzeit werden in Schulen Äpfel in Plastiktüten und jüngst auch Trinkjoghurts in Plastikfläschchen an die Schüler verteilt. Dies hat zu Ärgernis bei den Eltern geführt. Die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, hat nun mittels einer Anfrage im Landtag interveniert, um mehr darüber herauszufinden.

Durch die Anfrage konnte Atz Tammerle herausfinden, dass derartige Verteilaktionen an Schulen ein Projekt der EU-Kommission und des italienischen Staates ist. Jedoch hat jede einzelne Schule die Souveränität darüber zu entscheiden, ob sie an einer Aktion teilnehmen möchte oder nicht.

Die Landtagsabgeordnete findet solche Aktionen nicht vorbild- und glaubhaft, zumal Schülern bereits in der ersten Klasse Mülltrennung und -vermeidung beigebracht wird.

Daher appelliert Atz Tammerle an die Süd-Tiroler Landesregierung und den Süd-Tiroler Vertreter im EU-Parlament, sich dahingehend einzusetzen, damit derartige nicht vorbildhafte Plastik-Verteilaktionen an Schulen in Zukunft unterlassen werden. „Denn wenn schon europaweit unzählige Schüler für den Klima- und Umweltschutz auf die Straße gehen, dann sollten auch wir dies unterstützen und derartige nicht vorbildhafte Aktionen vermeiden.“

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle,
Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , ,
Italien spielt mit dem Feuer!
Süd-Tirol ohne Wolf!

Das könnte dich auch interessieren

Menü