Schriftliche Anfrage

Werden Telephone der Landtagsklubs abgehört?

Anfragen, Landtag

Am Mittwoch, den 26. Juni 2019 gegen 12 Uhr mittags rief ein Mitarbeiter des Landtagsklubs der Süd-Tiroler Freiheit vom Büro aus den Landtagsabgeordneten Sven Knoll unter seiner Mobilfunknummer an. Nach knapp drei Minuten wurde die Telephonverbindung unterbrochen. Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll legte daraufhin auf, weil er nichts mehr hörte. Der Mitarbeiter des Klubbüros legte jedoch nicht auf, denn er hörte plötzlich die Wiederholung des Telephon-gesprächs; zu hören war allerdings nur jeweils der Passus des Abgeordneten, nicht des Mitarbeiters. Die knapp dreiminütige Wiederholung war zudem nicht nur einmal, sondern ca. 15 Mal – über eine dreiviertel Stunde lang! – zu hören. Während dieser Zeit rief der Mitarbeiter mit seinem Mobiltelephon den Landtags-abgeordneten unter derselben Nummer wie vorhin an, damit sich dieser die schier endlosschleifenmäßige Abspielung des soeben stattgefundenen Telephon-gesprächs selbst anhören konnte. Den Telephonhörer legte der Mitarbeiter erst auf, als er nichts mehr hörte und auf dem Display die Aufforderung zum Auflegen des Hörers erschien. Der Mitarbeiter hat das Geschehene filmisch festgehalten.

Die Anfrage.

, , ,
Hirzerbahn: „Iatz spinnt sie no mehr“
Hausärztemangel in Süd-Tirol

Das könnte dich auch interessieren

Menü