Auf zum Schwur:

Herz-Jesu-Fest steht für Selbstbestimmung.

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

An diesem Sonntag wird in ganz Tirol das Fest zum heiligen Herz-Jesu begangen. Wenn am Abend im ganzen Land auf den Gipfeln wieder Feuer lodern, so ist dies ein schönes und sichtbares Bekenntnis zur Freiheit und Einheit Tirols. Das Herz-Jesu-Fest steht wie kein anderer Brauch für den Wunsch der Tiroler nach Selbstbestimmung und ist am Vorabend der hundertjährigen Fremdbestimmung Süd-Tirols durch Italien aktueller denn je.

Das Herz-Jesu-Fest ist keine Folkloreveranstaltung, sondern wurde in Tirol eingeführt, um den Schutz des Landes vor Krieg, Teilung und Fremdbestimmung zu erbeten. Nicht umsonst fand auch die Feuernacht im Jahre 1961 am Herz-Jesu-Sonntag statt.

Es tut daher not, sich am Herz-Jesu-Sontag an all jene Männer und Frauen in dankbarer Erinnerung zu besinnen, die sich für die Freiheit und Einheit Tirols eingesetzt haben. Insbesondere den Freiheitskämpfern der 60er Jahre gebührt Dank und Anerkennung, denn sie haben ihren Einsatz für die Heimat ― von dem wir durch die Autonomie heute alle profitieren ― mit Folter, Gefängnis, Exil und Tod bezahlt.

Die Süd-Tiroler Freiheit ruft die Bevölkerung dazu auf, am Sonntag an den Feierlichkeiten zum Herz-Jesu-Fest teilzunehmen und als sichtbares Bekenntnis zur Einheit Tirols und zur Selbstbestimmung Süd-Tirols die Tiroler Fahne zu hissen.

Süd-Tiroler Freiheit,
Freies Bündnis für Tirol.

, , , , , , ,
„Verkaufte Heimat“ kommt auf die Bühne
Werden Telephone des Landtages abgehört?

Das könnte dich auch interessieren

Menü