Gemeindepolitik

Lana ohne Fahrkartenschalter – STF will Verlegung in Busbahnhof

LANA – Vor zwei Wochen wurde auf der Gemeindewebseite die Nachricht veröffentlicht, dass aufgrund von Umbauarbeiten im Gebäude der SASA-Fahrkartenschalter im Rathaus vom 10. Juli bis Mitte September geschlossen wird. „Lana steht somit über zwei Monate ohne Fahrkartenschalter da!“, bedauert Peter Gruber, Gemeinderatsmitglied der Süd-Tiroler Freiheit.

„Auf der einen Seite wird immer wieder betont, dass die Bürger vermehrt auf den öffentlichen Nahverkehr zurückgreifen sollen, und auf der anderen Seite werden dann aber Dienstleistungen über Monate hinweg nicht mehr lokal angeboten“, kritisiert Gruber.

Zusammen mit dem weiteren Lananer STF-Gemeinderatsmitglied Philipp Holzner hat Peter Gruber diesen Missstand zum Anlass genommen, um einen Beschlussantrag im Gemeinderat einzureichen. Im Antrag wird gefordert, dass der Fahrkartenschalter in den Busbahnhof ALM verlegt wird.

„Der Busbahnhof ALM wurde vor Jahren bei seiner Neugestaltung als Mobilitätszentrum konzipiert, dennoch gibt es dort nicht einmal einen Fahrkartenschalter. Es ist aus unserer Sicht nur logisch, wenn der SASA-Fahrkartenschalter in die Räumlichkeiten des Mobilitätszentrums ALM verlegt wird, damit dieses seinem Anspruch als echtes Mobilitätszentrum endlich gerecht wird. Durch den Umzug könnte auch die Zeit, in der der Fahrkartenschalter nun durch die Umbauarbeiten im Rathaus geschlossen ist, deutlich verkürzt werden“, erklärt Gruber.

Peter Gruber
STF-Gemeinderatsmitglied von Lana.

Nachstehend der Beschlussantrag.

, , , , ,
Deutschsprachige Ärzte werden entlassen – Autonomie wird angegriffen!
Schluss mit den Taschenspielertricks!

Das könnte dich auch interessieren

Menü