Kennzeichen, Ärztejagd, Steuern

Die neue Ausgabe der Tiroler Stimmen ist da!

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Nach einer kurzen Pause und in einem neuen grafischen Kleid sind sie wieder da: die Tiroler Stimmen. Vom diskriminierenden Kennzeichengesetz der Regierung, über die Hetzjagd gegen deutsche Ärzte im Gesundheitswesen bis zur drohenden drastischen Erhöhung der Mehrwertsteuer: auch in der neuen Ausgabe erwarten den Leser zahlreiche spannende Themen.

Schwerpunkt der Ausgabe ist das umstrittene Kennzeichengesetz der italienischen Regierung. Im Leitartikel wird auf den Inhalt des Gesetzes eingegangen und auf die vielen Probleme, die damit u.a. auf zahlreiche Süd-Tiroler Grenzpendler und Studenten zugekommen sind. Aufgezeigt wird außerdem, was die Süd-Tiroler Freiheit gegen das Gesetz unternommen hat und was sie den Betroffenen rät.

Die neue Ausgabe der Tiroler Stimmen beschäftigt sich zudem mit verschiedenen Anträgen und Anfragen der Süd-Tiroler Freiheit im Landtag und im Regionalrat. Dabei geht es u.a. um den aktuellen Stand bei den sogenannten Speed-Check-Boxen, um die regelrechte Hetzjagd auf deutsche Ärzte in Süd-Tirols Krankenhäusern, um die zahlreichen Probleme mit der italienischen Post und um die drohende Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 26,5 Prozent!

Links zu Videos, neues zu den Selbstbestimmungsbestrebungen in Europa und ein Interview mit Tony Tschenett, Vorsitzender des ASGB, runden die Ausgabe ab.

Stefan Zelger, Sekretär der Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit.

stefan.zelger@suedtiroler-freiheit.com
suedtiroler-freiheit.com/zelger

Die Klubzeitung der Süd-Tiroler Freiheit erscheint viermal im Jahr. Sie kann von Interessierten kostenlos angefordert oder auf der Webseite der Süd-Tiroler Freiheit heruntergeladen werden. Die Zeitung kann auch im Büro der Landtagsfraktion in Bozen abgeholt (Süd-Tiroler Straße 13), sowie telefonisch (0471 981064) oder per Mail (landtag@suedtiroler-freiheit.com) bestellt werden.

, , , , , , , , , , , ,
Antrag genehmigt: Süd-Tiroler Freiheit schützt Autonomie.
Tajani beleidigt Süd-Tirol.

Das könnte dich auch interessieren

Menü