Schriftliche Anfrage

Schon wieder: „Siamo in Italia“ im Krankenhaus

Anfragen, Landtag

Medienberichten zufolge ist es im Bozner Krankenhaus jüngst zu folgendem Vorfall gekommen: Eine ältere Dame musste einer Notoperation unterzogen werden. Eine Ärztin aus dem norditalienischen Raum habe die Frau daraufhin in italienischer Sprache über die OP informiert. Die Seniorin jedoch wies darauf hin, dass sie nichts verstehe und soll von der Ärztin zu hören bekommen ha-ben: „Qui siamo in Italia, mica in Germania! Parlare italiano è obbligatorio.“

Die Anfrage.

, , , , , ,
Tiroler Stimmen | 1-2019
Zweisprachigkeit in Krankenhäusern und Sprengeln

Das könnte dich auch interessieren

Menü