Gemeindepolitik

Denkmalschutz für Bahnhofsgebäude in Eppan

Allgemein, Archiv, Bezirke, Eppan, Newsletter, Unterland

Im Zuge der Realisierung des Metrobus-Projektes im Überetsch wurden entlang der Route mehrere nicht in die Landschaft und wie eine Faust aufs Auge wirkende Wartehäuschen aus Beton errichtet. Eines davon auch bei der Haltestelle am Bahnhof in St. Michael. In diesem Zusammenhang wurde die Frage gestellt, wie man vor einem denkmalgeschütztem Gebäude so einen Betonklotz hinstellen kann?

Auf Nachfrage der Ratsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit kam die ernüchternde Antwort: Das Bahnhofsgebäude befindet sich nicht unter Denkmalschutz. Anlässlich der Gemeinderatssitzung vom 19. September wurde der Ratsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit von der Gemeindeverwaltung mitgeteilt, daß erste Akzente gesetzt wurden und die notwendigen Schritte zum Denkmalschutz mit den zuständigen Ämtern eingeleitet wurden.

Walter Oberhauser
Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit

, ,
Parteiübergreifendes Komitee für Bau der Reschenbahn.
Doppelte Staatsbürgerschaft für alle, nur nicht für Süd-Tiroler?

Das könnte dich auch interessieren

Menü