Kandidaten stellen sich vor:

Fabian Walch, Kandidat für die Nationalratswahl

Allgemein, Blog, Schlagzeilen

Am kommenden Sonntag finden in Österreich Nationalratswahlen statt. Als Süd-Tiroler Freiheit ist es uns ein wichtiges Anliegen, jene Parteien und Kandidaten zu unterstützen, die sich für Süd-Tirol einsetzen. Wir möchten den Kandidaten aller Parteien, die sich ernsthaft um Süd-Tiroler bemühen wollen, die Chance geben, sich unseren Mitgliedern vorzustellen. Heute stellen wir Euch Fabian Walch von der FPÖ vor.

Liebe Freunde Südtirols!

100 Jahre ist es nun her, dass die Unrechtsgrenze besteht und Südtirol gewaltsam von seinem Vaterland abgetrennt wurde. Man könnte nun pessimistisch sein und sagen, dass wir es nach all der Zeit immer noch nicht geschafft haben, das Unrecht rückgängig zu machen. Sieht man es jedoch positiv, können wir sagen, dass trotz eines Jahrhunderts Fremdherrschaft der Freiheitswille nicht gebrochen wurde, die Kultur nicht zerstört werden konnte und die Sprache nicht verklungen ist.

Die Gründe dafür sind mannigfaltig. Nicht zuletzt müssen wir den mutigen Tirolern danken, die ihr Leben der geliebten Tiroler Heimat verschrieben haben. Freiheitskämpfer wie Jörg Klotz, Luis Amplatz, Sepp Kerschbaumer und viele andere sollen hier leuchtendes Beispiel sein.

Auch in Österreich hat es immer Menschen gegeben, die sich der Sache verpflichtet hatten und die Südtiroler nicht ihrem Schicksal überlassen wollten. Allen voran steht hier die FPÖ, die heute die einzige Partei in Österreich ist, welche in ihrem Parteiprogramm dem Thema Südtirol ein eigenes Kapitel widmet. Die FPÖ besteht aus Idealisten, die für ihre Träume kämpfen und niemals aufgeben. Nun ist uns ein Meilenstein im österreichischen Nationalrat gelungen. Nach einhundert Jahren hat der Nationalrat sich für die Gewährung der österreichischen Staatsbürgerschaft für Südtiroler ausgesprochen. Eine unserer Kernforderungen steht somit kurz vor der Umsetzung.

Dass es aber nun wirklich dazu kommt, ist es wichtig, dass die FPÖ weiterhin stark im Nationalrat vertreten ist und eventuell auch Teil der neuen Regierung wird. Neben der Doppelstaatsbürgerschaft schwebt uns auch die Verankerung der österreichischen Schutzmachtfunktion in der Verfassung vor. Leider wurde diese Funktion in der Vergangenheit nicht immer in dem Ausmaß wahrgenommen, welcher ihr gebührt hätte. Das wollen wir ändern. Auch die Begnadigung der Freiheitskämpfer muss endlich gelingen!

Nicht zuletzt ist unser Ziel, das Nachkriegsunrecht wett zu machen und unseren Traum von der Tiroler Landeseinheit im Vaterland Österreich Wirklichkeit werden zu lassen. Dafür wurde ein weiterer Schritt getan. Dem müssen jedoch noch viele weiter Folgen. Dafür will die FPÖ und auch weiterhin streiten. Unsere Heimat und Südtirol waren mir immer ein Herzensanliegen und ich würde mich freuen, wenn ich diese Anliegen künftig im österreichischen Nationalrat vorantreiben darf. Aus diesem Grund bitte ich um eine Stimme für die FPÖ und um eine Vorzugsstimme für meine Person. Für ein geeintes Tirol und ein starkes Österreich.

Glück auf!

Fabian Walch,
BA MA (Freiheitliche Partei Österreichs) #1 Wahlkreis 7D – Oberland, #5 Landesliste Tirol, #56 Bundesliste

Fabian Walch, FPÖ
„Mein Vater war ein Freiheitskämpfer!“
„Die Landeseinheit Tirols war sein Leben!“

Das könnte dich auch interessieren