Waffen, Drogen, Gewalt

Meraner Clans?!

Vor kurzem wurde von Jugendlichen in Meran ein Video auf den Sozialen Netzwerken veröffentlicht. Brisant dabei: im Video wird Gewalt verherrlicht, es wird mit Waffen hantiert und der Konsum von Drogen angepriesen. Es handelt sich um kein Video aus der Bronx oder Berlin/Neukölln, sondern stammt aus der Kurstadt Meran.

Der Gemeinderat in Meran und Vize-Landesjugendsprecher der Jungen Süd-Tiroler Freiheit, Christoph Mitterhofer, zeigt sich entsetzt, dass es offensichtlich bereits in Meran Parallelgesellschaften gibt. Albanische und Tunesische Flaggen werden von den Jugendlichen mit stolz präsentiert.

„Für mich stellt sich die Frage, ob diese Gewaltverherrlichung und die Ereignisse der letzten Tage zusammenhängen, bzw. eine Folgeerscheinung sind. Sind diese Jugendlichen aufgrund mangelnder Integration so geworden? Werden sie dann im Erwachsenenalter zu kriminellen Banden oder Clans?“, stellt sich Mitterhofer die Frage.

Mitterhofer hofft auf ein rasches Eingreifen von Sozialarbeitern und Behörden, um diese Jugendlichen noch vor dem Abrutschen in eine kriminelle Laufbahn, aufzufangen. Auf jedem Fall gelte es sofort zu klären, ob die Waffen im Video echt sind.

Christoph Mitterhofer, Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran.

, , , , , , ,
Gewinnspiel: Unser Unterricht bleibt DEUTSCH!
Gewerbezone Oberplanitzing: Späte Einsicht der SVP

Das könnte dich auch interessieren

Menü