Bruneck/Gemeindepolitik

Ungleicher Streit zwischen zwei Brunecker Kaufleuten

Allgemein, Archiv, Bezirke, Blog, Bruneck, Pustertal

Die Gemeinde Bruneck führt nun schon seit Jahren einen Streit wegen Detailhandels am Nordring. Dazu gab es 9 Urteile, nur in 2 Fällen bekam die Gemeinde Recht. Auch bei den noch anstehenden Urteilen schaut es für die Gemeinde nicht gut aus. Und das alles, weil ein Brunecker Kaufmann Bürgermeister war und seinem Kaufmannskollegen erzählen wollte wo es lang geht.

Brauchen wir ein großes Lebensmittelgeschäft mit Parkplätzen am Nordring? Meiner Meinung nach ja, denn im Zentrum von Bruneck kann man nicht parken und es gibt zu wenig Artikel des täglichen Bedarfs. Dass ein Geschäft am Nordring ein wirtschaftlicher Erfolg würde, rechnet der hds (Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol) sogar vor. Aber daraus ziehen sie die Forderung, das Geschäft zu verhindern, da es ja anderen die Kunden wegnimmt. Die Kaufleute werden nicht müde die Wichtigkeit des Detailhandels für die Ortszentren zu betonen. Aber gerade sie sind dafür verantwortlich, dass es im Zentrum von Bruneck fast nur noch Bekleidungsgeschäfte gibt. Einen Wocheneinkauf an Lebensmitteln kann man nicht mehr in der Brunecker Altstadt machen.

In Zukunft wird der Wocheneinkauf mit dem Auto noch schwieriger, denn die SVP übernimmt immer mehr Verkehrskonzepte der Grünen. Das heißt, für Autos alles dichtmachen! Beispiel Bruneck Ost, wo der Bürgermeister deren Stichstrassenkonzept übernommen hat. Parkplätze verschwinden oder werden kostenpflichtig, Strassen werden gesperrt. Als nächstes ist dann die Sperrung des Grabens ab der Reihe. Die Altstadt ist nur noch für Touristen zum Bestaunen interessant, die Einheimischen fahren in die umgebenden Dörfer, wo sie Lebensmittelläden UND einen Parkplatz finden. Sillian liegt im Pustertal und Innsbruck ist auch öfters eine Reise wert. Wenn sich die Brunecker Kaufleute streiten und uns einschränken wollen, dürfen sie sich nicht wundern, wenn wir anderswohin zum Einkaufen fahren.

Wir sind nicht für neue Einkaufszentren auf der grünen Wiese. Wir sind aber für passende, erreichbare Einkaufsmöglichkeiten in den Randgebieten der Stadt. Warum sollen die Bürger von Bruneck mit ihren Steuergeldern für einen solchen Streit bezahlen, dessen Kosten die 100.000€ bald überschreiten?

Wir fordern den Brunecker Bürgermeister auf, den Streit zu beenden.

Bernhard Hilber,
Gemeinderat Bruneck, Süd-Tiroler Freiheit

, ,
Freiheitskämpfer Siegfried Steger wird 80
Kompatschers unprofessionelles Verhalten schadet Süd-Tirol.

Das könnte dich auch interessieren

Menü