Aktuelle Fragestunde

Kein Sprachenproblem im Sanitätsbetrieb?

Anfragen, Landtag

Florian Zerzer, Generaldirektor im Sanitätsbetrieb, behauptete in mehreren Interviews, dass es im Süd-Tiroler Gesundheitswesen kein Sprachenproblem gebe. Erstaunlich! Denn, erstens, gaben fast 32 Prozent (!) der deutschsprachigen Süd-Tiroler laut dem letzten ASTAT-Sprachenbarometer an, dass das Recht auf Muttersprache in Sanitätseinheiten und Krankenhäusern mindestens einmal im Jahr verweigert wurde; und, zweitens, vergeht kaum eine Landtagssession, in der die Abgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit nicht einen Fall des missachteten Rechts auf Gebrauch der Muttersprache aufzeigen.

Die Anfrage.

, , , , ,
Nachbarschaftshilfe bei der Weinlese
Syrer randaliert in SPRAR-Wohnung

Das könnte dich auch interessieren

Menü