Schriftliche Anfrage

Lanzetten und Nadeln für Diabetiker

Anfragen, Landtag

Eine Diabetikerin berichtete der Süd-Tiroler Freiheit folgendes: Um ihren Blutzucker zu messen, benötigt sie Lanzetten und Nadeln, die von ihrem Hausarzt verschrieben werden müssen. Der Hausarzt rät ihr dazu, zweimal pro Tag ihren Blutzucker zu messen, damit sie weiß, welche Menge an Medikamenten sie einnehmen muss. Lanzetten und Nadeln dürfen nur einmal verwendet werden, der Hausarzt darf der Patientin jedoch nicht mehr als 75 Lanzetten und Nadeln für drei Monate verschreiben. Folglich müssen die Betroffenen für die restlichen Lanzetten und Nadeln selbst aufkommen. Auch Apotheker würden diesen Zustand bemängeln, zumal es viele Diabetiker betreffen soll.

Die Anfrage.

, , , , ,
Syrer randaliert in SPRAR-Wohnung
Faschistendenkmal in St. Kassian

Das könnte dich auch interessieren

Menü