Gemeindepolitik

Meran: Obdachlose belagern Schloss Winkel

Die Zustände beim Schloss Winkel in Obermais haben sich drastisch verschlechtert. Dies stellte die Süd-Tiroler Freiheit Meran dieser Tage bei einem Lokalaugenschein fest. Trotz Zutrittsverbot mittels der Anordnung des Bürgermeisters wurde nun von Gemeinderat Christoph Mitterhofer beobachtet, dass die Obdachlosen von den Nebengebäuden direkt ins Schloss Winkel gezogen sind. Bereits versiegelte Türen wurden wieder aufgebrochen. Beim Lokalaugenschein waren auch Obdachlose vor Ort, welche sich im Inneren des Gebäudes aufhielten und Musik abspielten.

„Es ist eine Schande! Die Obdachlosen haben Türen und Fenster aufgebrochen und hausen im inneren wie die Tiere. Das Gebäude ist voller Müll und Fäkalien. Zudem haben sie sich das Trinkwasser angeschlossen. Anrainer haben mich kontaktiert und sind über den Umstand entsetzt und fürchten sich um die Sicherheit ihrer Kinder,“ berichtet Gemeinderat Mitterhofer.

Die Süd-Tiroler Freiheit fordert Bürgermeister Rösch auf das Gebäude komplett zu verschließen und die Obdachlosen in vorgesehene Einrichtungen unterzubringen. Auch die Eigentümer sieht die Süd-Tiroler Freiheit in der Pflicht etwas gegen diese prekäre Umstände zu unternehmen. Diese Nutzung hat das Schloss Winkel nicht verdient.

Christoph Mitterhofer
Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran

, ,
Deutsch im Gesundheitswesen: Lage hat sich verschlechtert!
Mattarella enttäuscht: Wieder keine Gnade für Freiheitskämpfer

Das könnte dich auch interessieren

Menü