Politische Aktion

Matarella, begnadigen Sie ALLE Süd-Tiroler Freiheitskämpfer!

Heute haben sich die beiden Staatspräsidenten von Österreich und Italien in Süd-Tirol getroffen. Die Junge Süd-Tiroler Freiheit nutzte diese Gelegenheit für eine politische Aktion. Van der Bellen und Matarella wurden mit einem Transparent mit der Aufschrift „BEGNADIGUNG DER SÜD-TIROLER FREIHEITSKÄMPFER“ in Meran empfangen.

Im Vorfeld des Treffens wurde viel darüber spekuliert, ob Martarella bei dieser Gelegenheit den Freiheitskämpfer Heinrich Oberleiter begnadigen wird. Nun hat sich bewahrheitet, dass die Begnadigung weiterhin ausständig ist. Diese Begnadigung wäre einen ersten Schritt in die richtige Richtung. Es müssten aber weitere folgen. Aus diesem Grund hat die heutige Aktion stattgefunden. Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass es endlich an der Zeit ist, alle Süd-Tiroler Freiheitskämpfer zu begnadigen.

Peter Gruber: „Aus unserer Sicht ist ein Schlussstrich in diesem dunklen Kapitel der Süd-Tiroler Geschichte erst möglich, wenn alle Süd-Tirol Aktivisten begnadigt werden. Neben Heinrich Oberleiter sind dies noch Erhard Hartungen, Josef Forer, Siegfried Steger und Egon Kufner. Mit unserer Aktion fordern wir die Begnadigung aller unserer Freiheitskämpfer.“

Peter Gruber
Landesjugendsprecher der Süd-Tiroler Freiheit

, ,
Mattarella enttäuscht: Wieder keine Gnade für Freiheitskämpfer
Erstmals auch die Gefangenen des KZ „Prato Isarco“ geehrt

Das könnte dich auch interessieren

Menü