Unfassbar

Werden Gemeindewahlen wegen Alpini-Treffen verschoben?

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Schilda lässt grüßen! Süd-Tirol und Welsch-Tirol sind derzeit nicht im Stande, einen gemeinsamen Termin für die Gemeindewahlen im nächsten Jahr zu finden. Süd-Tirol möchte die Gemeindewahlen am 10. Mai 2020 abhalten, im Trentino sträuben sich hingegen die Politiker. Der Grund: An diesem Tag findet das Alpini-Treffen im Rimini statt!

Für die Süd-Tiroler Freiheit ist es ein Unding, dass der angedachte Termin für die Gemeindewahlen aufgrund des Alpini-Treffens verschoben werden soll. Bereits 2015 konnte sich Trient bei der Festlegung des Wahltermins gegen Landeshauptmann Kompatscher durchsetzen. Auch damals wurde der Termin wegen des Alpini-Treffens verlegt.

Eine wichtige demokratische Wahl für ein Militärtreffen zu verschieben zeugt für die Süd-Tiroler Freiheit nicht nur von mangelnder Sensibilität, sondern zeigt auch, wie durchsetzungsschwach Landeshauptmannes Kompatscher ist!

Es ist höchste Zeit, dass die Region abgeschafft wird und Süd-Tirol seinen eigenen Weg geht!

Werner Thaler, Sprecher der Arbeitsgruppe Gemeindepolitik der Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , ,
Gedenkfeier im Stadtfriedhof vor imperialistischer Inschrift
Vinschgau will sich immer italienischer geben

Das könnte dich auch interessieren

Menü