Antrag eingebracht

Nightjet-Ski-Züge auch auf Süd-Tirol ausweiten

Allgemein, Schlagzeilen

Unlängst wurde im Dreierlandtag beschlossen, dass die Landesteile der Europaregion Tirol an gemeinsamen Strategien arbeiten sollen, um Touristen zukünftig vermehrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Touristendestinationen unseres Landes zu bringen. In Nord-Tirol wird bereits an der Umsetzung gearbeitet: Ab 7. Jänner 2020 werden Gäste mit dem ÖBB-Nightjet täglich von Wien, Hamburg und Düsseldorf aus direkt zu Skigebieten in Nord-Tirol gebracht. Die Süd-Tiroler Freiheit hat demnach gemeinsam mit den Grünen einen Antrag im Landtag eingebracht, damit die Angebote der Nightjet-Ski-Züge auch auf Süd-Tirol ausgeweitet werden.

Bequem und ausgeschlafen werden die Gäste mit den Schlafwagen nach Nord-Tirol gebracht. Die “Transportlücke” vom jeweiligen Zielbahnhof bis zur Unterkunft wird von einem eigenen Tiroler Bahnhof-Shuttle geschlossen, dessen Kosten bereits bei der Buchung des Gesamtpaketes inbegriffen sind.

„Mit diesen Zugverbindungen wird Gästen eine echte Alternative zur Straße angeboten.“, zeigt der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, auf. Bisher fahren die Nachtzüge jedoch nur zu Destinationen in Nord-Tirol. In Zusammenarbeit mit Ost-Tirol ließe sich eine Ausweitung dieser Verbindungen ─ im Sinne des Beschlusses des Dreierlandtages ─ auch auf Süd-Tirol realisieren. Wenn beispielsweise in Innsbruck einige Wagenabteile abgekoppelt würden, die dann bis Lienz weiterfahren, könnte das Angebot der Nachtzüge auch für Gäste genutzt werden, die ihren Winterurlaub in Süd- und Ost-Tirol verbringen wollen.

Mit einem entsprechenden Tagesordnungs-Antrag zum Haushaltsgesetz, der diese Woche im Landtag zur Abstimmung kommt, will die Süd-Tiroler Freiheit gemeinsam mit den Grünen die Landesregierung auffordern, mit den Verantwortlichen der ÖBB und der Tirol-Werbung in Verhandlungen zu treten, damit die Angebote der Nightjet-Ski-Züge auch auf Süd- und Ost-Tirol ausgeweitet werden können.

Süd-Tiroler Freiheit – Landtagsklub.

, , , , , , ,
„Landeshauptmann fällt bei jedem Lüftchen aus Rom um!“
Bezirksversammlung wählt Benjamin Pixner zum Bezirkssprecher

Das könnte dich auch interessieren

Menü