Aktuelle Fragestunde

Albaner verletzen junge Süd-Tiroler in der Silvesternacht

Anfragen, Landtag

Laut Augenzeugen soll es in der Silvesternacht in einer Pusterer Gemeinde zu einem brutalen Übergriff gekommen sein. So soll eine Gruppe von einheimischen Jugendlichen von Albanern verletzt worden sein, nur, weil einer der Jugendlichen im Vorbeigehen bei einem der Albaner unabsichtlich angestoßen sein soll. Einem Jugendlichen soll sogar das Nasenbein gebrochen worden sein. Die Jugendlichen sollen sich nicht gewehrt haben, da sie dem Bericht zufolge Angst hatten, sich selbst schuldig zu machen.
Außerdem soll es weitere Ereignisse gröberen Ausmaßes in der besagten Nacht gegeben haben.

Die Anfrage.

, , , ,
Geldmittel für eine ad-personam-Professur an der Uni Innsbruck
Kriterien für Anerkennung in Wissenschaftsgemeinde

Das könnte dich auch interessieren

Menü