Aktuelle Fragestunde

Recht auf Muttersprache bei der Handelskammer

Anfragen, Landtag

Bei der letzten aktuellen Fragestunde am 04. Februar 2020 brachte die Süd-Tiroler Freiheit einen Fall von missachtetem Recht auf Gebrauch der Muttersprache bei der Handelskammer zur Sprache. Konkret ging es um die Eintragung eines Betriebes bei der Handelskammer und eine vom IT-System automatisch generierte einsprachig italienische E-Mail. Landeshauptmann Kompatscher ließ wissen, dass man bei der Handelskammer interveniert habe und eine schriftliche Antwort erwarte. Zudem solle die Handelskammer konkrete Lösungsvorschläge vorbringen, insbesondere was das IT-System anbelangt.

Die Anfrage.

, , , ,
Radon-Messungen in Süd-Tirol
Fliegerbomben im Kalterer See

Das könnte dich auch interessieren

Menü