Ahrntal

Premiere im Süd-Tiroler Gemeinderatswahlkampf!

Die Süd-Tiroler Freiheit Ahrntal startet in der kommenden Woche mit Vorwahlen zur Ermittlung ihres Bürgermeisterkandidaten für die Gemeinderatswahlen am 3. Mai 2020. Damit betritt eine Süd-Tiroler Oppositionspartei erstmals Neuland.

Während sich der Reihe nach Bürgermeister und Funktionäre vorzeitig aus der aktiven Politik zurückziehen, offensichtlich aufgrund der erdrückenden Bürokratie und der allgemeinen Politikverdrossenheit, welche die bisherigen politischen Verantwortlichen in vielen Jahren und Jahrzehnten vielfach selbst befeuert haben, versteckt sich die Süd-Tiroler Freiheit Ahrntal nicht und startet in der kommenden Woche mit motivierten Kandidaten zu einer selbst organisierten Bürgermeistervorwahl.

Sämtliche Wahlberechtigte der Gemeinde werden demnächst entscheiden können, wen sie als Bürgermeisterkandidaten ins Rennen schicken wollen. Weitere Details über die Abwicklung der Vorwahl werden im Laufe der nächsten Woche rechtzeitig mitgeteilt.

Mit dieser neuen Initiative will die Süd-Tiroler Freiheit Ahrntal für mehr Demokratie und Mitbestimmung in der Gemeinde sorgen. Sie erhofft sich dadurch auch, das Interesse an der Politik und in der Folge die Wahlbeteiligung zu erhöhen.

Bernhard Zimmerhofer,
Bezirkssprecher Süd-Tiroler Freiheit Pustertal.

, , , , , ,
Gemeinden schlafen, Land schaut zu!
Türkei öffnet Grenzen. Krisenmanagement der Europaregion Tirol.

Das könnte dich auch interessieren

Menü