Abkommen verlängert

Kompatscher hält an Schneckenpost fest

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Trotz Chaos ohne Ende: Landeshauptmann Kompatscher hält an der italienischen Post fest. Er verlängert das Abkommen mit „Poste Italiane“ um ein weiteres Jahr. „Die Bürger können sich somit weiterhin darauf verlassen, dass die Postzustellung nicht funktionieren wird“, meint der Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll.

Mit der italienischen Post gibt es nur Probleme! Briefzustellungen dauern oft Monate, das Recht auf Gebrauch der deutschen Muttersprache wird häufig ignoriert, Posttarife werden ständig erhöht, Mitarbeiter kündigen, da sie unter derartigen Zuständen nicht mehr arbeiten wollen und können usw.

Für die Süd-Tiroler Freiheit ist einmal mehr klar: Das Abkommen mit der italienischen Post ist endlich zu kündigen! Als Alternative schlägt die Bewegung vor, dass die Annahme und Verteilung der Post innerhalb Süd-Tirols eigenständig organisiert wird und dass mit einem ausländischen Postpartner ein Vertrag für die internationale Briefabwicklung abgeschlossen wird.

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , ,
Begnadigung der Freiheitskämpfer, Gebärdensprache u. v. m.
Gebärdensprache, Recht auf Muttersprache, Militärflüge – Die Videos

Das könnte dich auch interessieren

Menü