Schutz vor Virusübertragung:

Mund- Nasenmaske auch für Supermärkte in Süd-Tirol.

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Die österreichische Bundesregierung hat beschlossen, dass ab dieser Woche beim Einkaufen in allen Supermärkten Mund- Nasenmasken verwendet werden müssen, um andere Menschen vor einer Übertragung des Corona-Virus zu schützen. Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, bezeichnet diese Initiative als sinnvolle Maßnahme und schlägt die Anwendung dieser Regelung auch für die Süd-Tiroler Supermärkte vor. Die Süd-Tiroler Freiheit wird bereits heute einen entsprechenden Vorschlag im Landtag vorbringen.

Die WHO warnt davor, dass die Hauptübertragung des Corona-Virus nun daheim in den Familien stattfindet. Es gilt daher zu verhindern, dass sich Menschen beim Einkaufen infizieren und Infektionen von dort in die Familien tragen.

Auch von Seiten Süd-Tiroler Gemeinden wurde bereits angeregt, die österreichische Verordnung ─ zur verpflichtenden Mund- Nasenmaske bei Einkäufen ─ zu übernehmen. Die Masken würden direkt vor den Supermärkten verteilt.

Jede Maßnahme, die dazu beitragen kann, Menschen vor einer Corona-Infektion zu schützen und somit die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, sollte umgesetzt werden. Die Süd-Tiroler Freiheit spricht sich daher für die Anwendung der österreichischen Verordnung auch in den Süd-Tiroler Supermärkten aus.

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , ,
Gesundheitspersonal lückenlos auf Corona testen.
Kleine Hilfe in der großen Krise

Das könnte dich auch interessieren