Matthias Hofer

Europaregion Tirol, beweise dich!

Ab 4. Mai wird es es auch in Süd-Tirol weitere Lockerungen geben. Innerhalb der Region wird man sich freier bewegen können, Besuche bei Verwandten ist eine Erleichterung. Laut dem staatlichen Dekret der italienischen Regierung darf man sich nur innerhalb der jeweiligen Region bewegen.

Matthias Hofer von der Süd-Tiroler Freiheit fordert deshalb Landeshauptmann Arno Kompatscher auf, die Europaregion Tirol mit echtem Leben zu füllen.

Gemeinsam mit dem Bundesland Tirol muss eine tragbare Lösung gefunden werden, sodass sich zumindest innerhalb der Europaregion Tirol die Bürger frei bewegen und mit dem Auto fahren können.

Dies ist die Gelegenheit für die Europaregion Tirol  sich wirklich zu beweisen und zu zeigen, dass sie nicht nur eine leere Schachtel mit einigen Versorgungsposten ist, so Hofer.

Wenn die Europaregion in Sonntagsansprachen immer wieder als Vorzeigeregion im Herzen Europas gepriesen wird, muss es möglich sein, für die Menschen innerhalb dieser Region, sich frei zu bewegen.

Das wäre ein großer Schritt und ein starkes Signal für die Europaregion Tirol und für deren Bewohner.

Es darf einfach keine Rolle spielen ob ein Tiroler aus Nord-, Ost-, Süd- oder Welsch-Tirol kommt, schließt Matthias Hofer seine Presseaussendung.

Matthias Hofer
Hauptausschussmitglied der Süd-Tiroler Freiheit

Italien raubt uns unsere Zukunft!
Schulterschluss um Unabhängigkeit Süd-Tirols von Italien zu behaupten

Das könnte dich auch interessieren

Menü