Österreich erlaubt Durchreise:

Italien verhindert die Einreise von Touristen nach Süd-Tirol!

Allgemein, Schlagzeilen

In einigen Medien wurde heute die Falschmeldung verbreitet, dass Österreich die Einreise von deutschen Touristen nach Süd-Tirol verhindern würde, weil die Grenze zu Italien noch nicht geöffnet wird. Diese Darstellung ist völlig falsch! Laut österreichischer Corona-Verordnung (siehe Anlage) darf jeder durch Österreich durchfahren, dessen Ausreise gesichert ist. Das heißt, Gäste aus Deutschland könnten an sich durch Nord-Tirol durchfahren, um nach Süd-Tirol zu gelangen. Das Problem ist aber, dass Italien die Einreise von Ausländern derzeit verbietet und somit Gäste nicht über den Brenner dürfen. Nicht Österreich, sondern Italien verhindert somit die Einreise von Gästen aus Deutschland nach Süd-Tirol.

In der österreichischen Corona-Verordnung „Maßnahmen zur Einreise aus Nachbarstaaten“ ist in §3 die Durchreise ausdrücklich erlaubt. Darin heißt es: „die Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp ist erlaubt, sofern die Ausreise sichergestellt ist“. Da Italien die Einreise nach Süd-Tirol verbietet, können Gäste aus Deutschland jedoch nicht durch Österreich durchfahren, da sie am Brenner nicht ausreisen können. Die Schuld liegt also sicher nicht bei Österreich.

Hinzu kommt das Problem, dass Deutschland nicht zwischen Süd-Tirol und Italien unterscheidet. Für ganz Italien ─ und somit eben leider auch für Süd-Tirol ─ gilt derzeit eine Reisewarnung. Jeder deutsche Gast müsste somit nach der Rückkehr von einem Urlaub in Süd-Tirol in Deutschland in eine 14tägige Quarantäne.

Das Problem ist die Zugehörigkeit Süd-Tirols zu Italien! Immer mehr Süd-Tiroler erkennen jetzt, was es bedeutet, zum falschen Staat zu gehören.

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.

Österreichische Corona-Verordnung:

, , , , , ,
Gemeinsame Erklärung der Oppositionsparteien
Corona und der Doppelpass

Das könnte dich auch interessieren

Menü