Erfolg für STF in Brixen

Kostenlos Parken und Käffchen…

Geht doch! Die Süd-Tiroler Freiheit forderte u.a. die Einführung einer „Innenstadtkarte“ für Brixen. Dadurch sollte Gästen und Kunden, die in der Stadt einkaufen und damit die heimische Wirtschaft stärken, gratis Parken ermöglicht werden. Ein ähnliches Angebot gibt es z.B. in Innsbruck. „Brixen geht nun einen ähnlichen Weg. Es gibt allerdings einen Haken“, bedauert Stefan Unterberger von der Bezirksgruppe Eisacktal der Süd-Tiroler Freiheit.

Kunden dürfen nun die zweite Stunde kostenlos in Brixen parken und bekommen obendrauf auch einen Kaffee in der Innenstadt spendiert. „Ein guter Schritt in die richtige Richtung“, freut sich Unterberger über seinen nun umgesetzten Vorschlag. Allerdings: Das Angebot gilt vorerst nur bis Ende Juli und nur für die zweite Stunde.

„Es wäre wünschenswert, wenn das Angebot über den Juli hinaus und qualitativ erweitert würde. Auch die erste Stunde sollte gratis sein. Die Betriebe könnten diese Innenstadtkarte, ähnlich wie in Innsbruck, z.B. nach einer Konsumation ausgeben“, schlägt Unterberger vor. „Und auch die Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln sollten nicht vergessen und mit einer attraktiveren Innenstadtkarte belohnt werden“, betont Unterberger abschließend.

Stefan Unterberger, Mitglied der Bezirksgruppe Eisacktal der Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , ,
Viele offene Fragen bei Gemeindewahlen!
Von Corona bis Faschismus – Tiroler Stimmen sind da!

Das könnte dich auch interessieren

Menü