Gemeindewahlen

Junge, motivierte Alternative „Freies Bündnis Kastelbell-Tschars“

Gemeinderatswahlen: In Kastelbell-Tschars ist eine neue politische Kraft entstanden, welche sich „Freies Bündnis Kastelbell-Tschars“ nennt. Dem Bündnis gehören vorwiegend jugendliche Kandidaten an, die eine unabhängige Gemeindepolitik gestalten wollen. Zehn Kandidaten befinden sich auf der Liste. Angeführt wird die Liste vom amtierenden Gemeinderat Benjamin Pixner. Pixner sieht sich und die Liste als klare und starke Alternative zur derzeitigen Regierung.

Mit dem Motto „Wir wollen! Wir machen! Wir für Kastelbell-Tschars!“ ziehen zwei Frauen und acht Männer in den Wahlkampf und ihr Ziel ist, nicht nur deutlich stärker zu werden und damit die alten verkrusteten Strukturen aufzubrechen, sondern auch aktiv und tatkräftig im neuen Gemeinderat mitzuentscheiden und mitzubestimmen.

Mit Benjamin Pixner (29) Verkaufsberater, Manuela Gerstgrasser (23) Gebäudetechnikerin, Thomas Schwienbacher (30) Technischer Zeichner, Benjamin Zwick (31) Student der Ingenieurwissenschaften, Daniel Kaufmann (28) Installateur Heizung Sanitär, Simon Kaserer (31) Schlosser und Bauer, Michael Niedermair (34) Fitnesstrainer, Saunameister und Maschinenschlosser, Martin Winkler (27) Koch, Margareta Gluderer (56) Arbeiterin und Philipp Hauser (20) Maurer haben sich Kandidaten bereit erklärt, nicht in den Gemeinderat zu wollen um bei Abstimmungen nur die Hand auf zu halten, sondern mit jungen, frischen Wind bestehende Probleme aktiv zu lösen und neue Ideen für die Zukunft zu erarbeiten.

Freies Bündnis Kastelbell-Tschars

, , , , ,
Parkplatz Sinich
Naturns: Wir übernehmen Verantwortung!

Das könnte dich auch interessieren

Menü