Gemeindewahlen

Süd-Tiroler Freiheit: Eine starke Opposition für Lana

Bei einer Pressekonferenz hat die Süd-Tiroler Freiheit Lana ihre Kandidaten und das Programm für die Gemeinderatswahlen im September vorgestellt. Die Süd-Tiroler Freiheit tritt mit einem jungen und motivierten achtköpfigen Team an. Ziel der Bewegung ist es, weiter zu wachsen, um weiterhin eine starke Kontrollfunktion ausüben zu können.

Zunächst hat das amtierende Gemeinderatsmitglied Peter Gruber bei der heutigen Pressekonferenz auf die letzten zehn Jahre der Gemeindepolitik der Süd-Tiroler Freiheit in Lana zurückgeblickt. 2010 ist die Süd-Tiroler Freiheit erstmals in Lana bei Gemeinderatswahlen angetreten und konnte auf Anhieb einen Sitz erobern. 2015 konnte das Ergebnis verbessert werden und man schaffte zwei Mandate. „An diese Ergebnisse wollen wir 2020 anknüpfen und weiterwachsen“, zeigt sich Peter Gruber zuversichtlich.

„Wir haben in den letzten Jahren gute Oppositionsarbeit geleistet. Durch zahlreiche Anfragen und Beschlussanträge haben wir unsere Kontrollfunktion ausgeübt und uns aktiv in die Lananer Gemeindepolitik eingebracht“, sagt Gruber.

Die Süd-Tiroler Freiheit tritt mit einem breiten Wahlprogramm an. Wie Stefan Taber vorgestellt hat, reichen die Themen von Familie, Jugend, Bildung und Ehrenamt über Wirtschaft, Arbeit und Wohnen bis hin zu Natur- und Umweltschutz. Hervorzuheben sind die Bereiche Sicherheit und Einwanderung, welche Lana in den letzten Jahren sehr beschäftigt haben. Wichtig ist der Süd-Tiroler Freiheit bei all diesen Themenbereichen die Heimatverbundenheit, die Kultur und die Tradition. Kurzum: der patriotische Aspekt.

Die acht Kandidaten der Süd-Tiroler Freiheit in Lana sind im Schnitt 35 Jahre alt und kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens. Drei der Kandidaten sind bereits bei den letzten Wahlen angetreten, alle anderen sind neu dazugekommen. Auf der Liste kandidieren auch zwei unabhängige Kandidaten, Stefan Taber und Stefan Bacher.

„Wir sind jung, motiviert und patriotisch. Gemeinsam können wir vieles schaffen“, betont der amtierende Gemeinderat Philipp Holzner abschließend.

Süd-Tiroler Freiheit Lana.

Foto der Pressekonferenz.

Stefan Taber (unabhängiger Kandidat), Gerda Unterholzner, Peter Gruber, Philipp Holzner, Arno Rautscher
Unser Team für Lana.

Peter Gruber, 25, Elektrotechniker.

  • Stärkung der Jugendinteressen
  • Sparsame Politik, Abbau der Gemeindeschulden
  • Schnelles Internet für alle Bürger
  • Dorfcharakter bewahren

Stefan Taber, 29, Verkäufer im Außendienst, unabhängiger Kandidat.

  • Für mehr Wertschätzung des Ehrenamtes & der Vereine
  • Für ein sicheres Lana
  • Stopp der Steuergeldverschwendung
  • Für ein attraktives Lana für alle

Philipp Holzner, 41, Schlosser.

  • Tradition und Heimat
  • Für eine sichere Gemeinde
  • Nachhaltige und zukunftsorientierte Politik

Gerda Unterholzner, 53, Verkäuferin.

  • Unterstützung der Familien
  • Leistbares Wohnen
  • Verbesserung der Müllentsorgung (Biomüll, Recyclinghof usw.)

Armin Mores, 24, Elektrotechniker.

  • Bürgernahe Politik
  • Verbesserung der MeBo-Ausfahrt Lana-Burgstall
  • Mehr Parks für Kinder und Jugendliche
  • Erweiterung der Kindergärten und Schulen
  • Bessere Instandhaltung der Wanderwege

Arno Rautscher, 38, Gastronom.

  • Sicherheit
  • Bürgernahe Politik
  • Mehr Einsatz für Einheimische
  • Süd-Tiroler zuerst

Miriam Michaeler, 29, Mutter.

  • Unterstützung für einheimische junge Familien und leistbares Wohnen
  • Für eine sichere Gemeinde
  • Für Tradition und Heimat
  • Für die Miteinbeziehung der Jugend in die Politik

Stefan Bacher, 40, Magazineur, unabhängiger Kandidat.

  • Entlastung der Familien
  • Bessere Unterstützung für Alleinerziehende
  • Leistbares Wohnen
  • Sicheres Lana
, , , , ,
Naturns: Wir übernehmen Verantwortung!
Minderjährige Flüchtlinge

Das könnte dich auch interessieren

Menü