Kastelbell-Tschars

Freies Bündnis Kastelbell-Tschars: Gemeinde vor Stillstand retten!

Kürzlich fand die letzte Gemeinderatssitzung der auslaufenden Legislaturperiode in Kastelbell-Tschars statt, die wieder einmal enttäuschende Erkenntnisse ans Tageslicht brachte. Durch ein Dringlichkeitsverfahren wurde nochmals eine Gemeinderatssitzung vor den bevorstehenden Neuwahlen einberufen, um die noch ausstehende Jahresabschlussrechnung von 2019 und vier ausstehende Gemeinderatsprotokolle darunter auch noch eines vom Vorjahr, zu genehmigen.

Die Jahresabschlussrechnung vom Vorjahr musste eigentlich bis Ende Mai vom Gemeinderat abgesegnet werden, ansonsten könnte dem Gemeinderat eine Auflösung drohen, die jedoch so kurz vor Neuwahlen nicht von Nutzen wäre. Diese Genehmigung ist von Wichtigkeit, da ansonsten der Verwaltungsüberschuss vom Vorjahr nicht übertragen und somit auch nicht verwendet werden kann. Aufgrund des bürokratischen Aufwandes war bei der ersten Sitzung die Abrechnung bis zum Sitzungstag nicht fertig. Auf Anfrage von Gemeinderat Benjamin Pixner um Einsicht in das Gutachten des Revisors, fehlte dies bei der zweiten einberufenen Sitzung und musste somit nochmals vertagt werden. Beim dritten Anlauf Mitte August klappte endlich die Genehmigung.

Nicht zuletzt mussten noch vier Gemeindratsprotokolle von vergangenen Gemeinderatssitzungen genehmigt werden. Üblicherweise wird das Protokoll der letzten Sitzung immer bei der darauffolgenden Sitzung genehmigt. Das ist in Kastelbell-Tschars aber selten der Fall, dieses Mal musste sage und schreibe noch ein Protokoll von einer Sitzung vom Vorjahr genehmigt werden. Dies sind nur zwei aktuelle Beispiele die in unserer Gemeinde schief laufen, so das Freie Bündnis in einer Aussendung.
Das Freie Bündnis Kastelbell – Tschars findet solche Entwicklungen fatal und schlägt eine baldige  Reformierung der gesamten Gemeindeverwaltung vor, um dem Stillstand in der Gemeinde Herr zu werden.

Freies Bündnis Kastelbell-Tschars

, ,
Die politische Alternative für die Gemeinde Natz-Schabs
Süd-Tiroler Freiheit kandidiert wieder in Brixen!

Das könnte dich auch interessieren

Menü