Gemeindewahlen

Die Alternative für unsere Gemeinde Graun

Den Wählern eine echte Alternative bieten, das haben sich die Kandidaten der Süd-Tiroler Freiheit zum Ziel gesetzt, die im September bei den Gemeinderatswahlen in Graun antreten. Als „Grenzgemeinde“ ist Graun mit ganz besonderen Herausforderungen konfrontiert. Die Corona-Zeit hat vielen Bürgern vor Augen geführt, was es bedeutet, wenn die Grenze plötzlich wieder spürbar wird.

Unter dem Motto: „Alte Werte neu erwecken, vor Ehrlichkeit, Gemeinsamkeit und Gerechtigkeit nicht erschrecken“ treten die Kandidaten der Süd-Tiroler Freiheit in Graun an, um in der Gemeinde etwas zu bewegen. Politik braucht motivierte Menschen, die bereit sind anzupacken und sich zum Wohle der Mitbürger einzusetzen.

Mehr Ehrlichkeit in der Gemeindepolitik, Transparenz gegenüber den Bürgern, Kontrolle der Mehrheitspartei, Stärkung der Tiroler Identität, Pflege des Tiroler Brauchtums und der Traditionen sowie das Recht auf Muttersprache sind Themen, die den Kandidaten der Süd-Tiroler Freiheit besonders wichtig sind.

Die Gemeinderatskandidaten der Süd-Tiroler Freiheit in Graun sind:
  • Zita Patscheider, 52 Jahre, Langtaufers,Verkäuferin.
  • Edmund Eller, 65 Jahre, St. Valentin, Strassenwärter in Pension.
  • Walter Thanei, 64 Jahre, St.Valentin, Angestellter in Pension.
  • Simon Stecher, 25 Jahre, Reschen, Spengler.

Süd-Tiroler Freiheit Graun.

, , , , ,
Süd-Tiroler Freiheit ist fleißigste Kraft im Lananer Gemeinderat
Landesweite Verteilaktion des Tiroler Merkheftes am Samstag!

Das könnte dich auch interessieren

Menü