Undurchdachte Empfehlung

Masken auch daheim: Römischen Masken-Unsinn nicht zulassen!

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Neben der rigiden Maskenpflicht im Freien empfiehlt Italiens Ministerpräsident Conte nun auch, zuhause einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn Freunde oder Verwandte zu Gast sind. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass man den eigenen Partner und den engsten Familienangehörigen ab sofort nur mehr mit Mundschutz begegnen sollte. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis derart undurchdachte Empfehlungen zum Gesetz werden. Es gilt daher, sich mit voller Härte gegen diesen römischen Irrsinn zu wehren und alles daran zu setzen, dass der eigene Süd-Tiroler Weg fortgesetzt wird.

Den eigenen Partner und die engsten Familienangehörigen zu treffen zählen zu den essenziellen Grundbedürfnissen und dürfen keinesfalls erneut beschnitten werden. Italien hat offenbar immer noch nicht verstanden, dass die Corona-Maßnahmen von der Bevölkerung nur dann toleriert und eingehalten werden, wenn sie auch Sinn machen.

Gerade solch unüberlegten und sinnlosen Vorschläge führen dazu, dass immer mehr Menschen notwendige Corona-Maßnahmen ablehnen. Die Süd-Tiroler Freiheit erteilt diesem italienischen Blödsinn daher eine strikte Absage.

L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , , ,
Landespost statt Schneckenpost!
Streik angekündigt: Mitarbeiter von „Tundo“ haben genug!

Das könnte dich auch interessieren

Menü