SPID in der Gemeinde

Digitale Identität endlich unkompliziert und auf Deutsch

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Ob Schuleinschreibung, Familiengeld, medizinische Vormerkung, Grundbuch oder Landesbeitrag: sehr Vieles ist nur noch mit der „digitalen Identität“ (SPID) möglich. Seit nun zweieinhalb Jahren setzt sich die Süd-Tiroler Freiheit dafür ein, dass das Anmeldeverfahren auch in deutscher Sprache angeboten wird. Nun scheint in Zusammenarbeit mit den Gemeinden eine gute Lösung gefunden worden zu sein!

„Trotz Abkommen mit der italienischen Post und anderen Anbietern war die SPID-Anmeldung bisher nur in italienischer Sprache möglich. Viele, vor allem ältere Menschen, haben auch so schon Schwierigkeiten, mit der Digitalisierung Schritt zu halten“, betont Stefan Zelger von der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit.

Mehrmals hatte die Süd-Tiroler Freiheit deshalb im Landtag interveniert. Nun kommt Bewegung in die Sache. Landeshauptmann Kompatscher hat den Gemeindenverband gebeten, in den Gemeinden SPID-Schalter einzurichten.

Die Süd-Tiroler Freiheit lobt Kompatschers Initiative: „Durch die Ansiedlung bei den Gemeinden kann den Bürgern die Einrichtung der digitalen Identität kostenlos, in der Muttersprache und vor Ort ermöglicht werden“, unterstreicht Zelger.

Stefan Zelger, Mitglied der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit.

Hast du Fragen oder Anregungen?
Dann schreib mir: stefan.zelger@suedtiroler-freiheit.com
oder besuche meine Seite: suedtiroler-freiheit.com/zelger/

, , , , , ,
NEIN zur Gewalt an Frauen!
Volle Solidarität für Johanna Ramoser!

Das könnte dich auch interessieren

Menü