Antrag eingereicht

Fahrpläne weiterhin in Papierform zur Verfügung stellen!

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel werden nur noch in digitaler Form zur Verfügung gestellt. Problematisch ist dies vor allem für ältere Menschen, da diese meist über keinen Zugang zum Internet verfügen. Die rund 14.000 Senioren in unserem Land werden dadurch komplett außer Acht gelassen. Die Süd-Tiroler Freiheit hat daher einen Tagesordnungs-Antrag im Landtag eingereicht, damit die Fahrpläne weiterhin in Papierform zur Verfügung gestellt werden und auch an den Haltestellen ausgehängt werden.

Die Entscheidung der Landesregierung, die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel nur noch in digitaler Form zur Verfügung zu stellen, widerspricht klar einer Förderung der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Verschiedene Seniorenvereine haben bereits öffentlich darauf reagiert und fordern, dass die Fahrpläne weiterhin in Papierform gedruckt werden.

Viele Senioren sind auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen und nutzen diese auch oft. Außerdem tragen die öffentlichen Verkehrsmittel zur Selbstständigkeit der älteren Menschen bei.

Der Antrag der Süd-Tiroler Freiheit lautet:

  • Die Landesregierung wird beauftragt, die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel weiterhin in Papierform zur Verfügung zu stellen.
  • Die Landesregierung wird beauftragt, dafür Sorge zu tragen, dass die Fahrpläne weiterhin an den Haltestellen ausgehängt werden.

Süd-Tiroler Freiheit – Landtagsklub.

, ,
Landtags-Antrag, um Weihnachten mit Familie und Partner zu retten
„Nach jedem Tunnel kommt Licht!“ – Frohe Weihnachten!

Das könnte dich auch interessieren

Menü