Gemeindepolitik

Lana – 3 Anfragen und ein Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit

Für die erste Sitzung des Gemeinderates von Lana im Jahr 2021 hat die Ratsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit Lana gleich drei Anfragen und einen Beschlussantrag auf die Tagesordnung gesetzt.
Am 19. Januar werden diese in der 4. Sitzung des Gemeinderates von der Gemeindeverwaltung beantwortet.

„Neben der Abstimmung über den Haushaltsvoranschlag der freiwilligen Feuerwehren von Lana und Völlan, des allgemeinen Haushaltsvoranschlages der Jahre 2021-2023 sowie u.a. die Abstimmung über die Errichtung eines Mehrzwecksgebäudes der Freiwilligen Feuerwehr von Völlan, wollen wir zu Beginn des neuen Jahres einige Antworten von der Gemeindeverwaltung zu verschiedenen Themen wissen“, sagt Peter Gruber, Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit.

In der ersten Anfrage geht es um die beschädigten Fotovoltaik-Platten, welche beim starken Unwetter vom 3. August vergangenen Jahres vom Dach der Tennishalle „Lanarena“ gerissen und auf darunter stehende Autos gefallen sind.
„Wir wollen in dieser Anfrage von der Gemeindeverwaltung wissen, ob bekannt war, dass die Fotovoltaik-Platten nicht ordnungsgemäß fixiert wurden und es deshalb zu diesem Vorfall kam. Weiteres möchten wir auch die Frage bezüglich Versicherung und Schuldigen beantwortet haben, denn der Schaden ist leider groß. Gleich mehrere Fahrzeuge wurden von den herabstürzenden Platten getroffen“, erklärt Gruber die eingebrachte Anfrage.

In einer weiteren Anfrage wollen die drei Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit wissen, warum die Gemeindeverwaltung von Lana das gemeindeeigene E-Auto, gekauft im Jahre 2011, verschrotten lassen will. „Das Auto wurde für die Benützung des Bürgermeisters angekauft. Nun wurde von der Gemeindeverwaltung die Verschrottung desselben aufgrund diverser Mängel und den damit verbundenen Kosten in Auftrag gegeben. Wir möchten in einer Anfrage wissen, was die genannten Mängel sind und ob eine Neuanschaffung in Betracht gezogen wird. Auch die Kosten der Verschrottung und einer evtl. Neuanschaffung sind in dieser Anfrage vorgesehen“, sagt Stefan Taber, Gemeinderat der Südtiroler Freiheit in Lana.

Bei der dritten Anfrage beziehen sich die Gemeinderäte Gruber, Taber und Holzner auf eine Entscheidung der Gemeindeverwaltung in Bezug auf eine Neuanschaffung von Büromöbel für das Büro des Bürgermeisters der Marktgemeinde Lana. „Laut einer offiziellen Entscheidung des Gemeindeausschusses werden Möbel für das Büro des Bürgermeisters im Wert von ca. 10.000 € (inkl. MwSt.) angekauft. Dies erscheint uns doch ein wenig viel. Wir wollen in einer Anfrage wissen, welche Möbel genau angekauft wurden bzw. werden. Interessant ist auch, dass der Auftrag für die Möbel an eine Firma aus Eppan vergeben wurde, wobei es auch in Lana zahlreiche Firmen gibt, welche sich auf die Erstellung und den Verkauf von Büromöbel spezialisiert haben. Auch diesen Umstand möchten wir gerne in der Anfrage beantwortet wissen“, schreiben Peter Gruber, Stefan Taber und Philipp Holzner in einer Aussendung.

Des Weiteren steht ein Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung vom 19.01.2021.
Darin geht es um die getrennte Wertstoffsammlung von Getränkekartons, sogenannte TetraPaks. Die aktuelle Situation im Recyclinghof Lana sieht keine Annahme solcher Getränkekartons vor. Auch der Umstand, dass im Jahr 2016/2017 Karton einen Anteil von rund 20% des Restmülls ausmachte, wird in diesem Beschlussantrag angesprochen.
„Getränkekartons bestehen zu ca. 75% aus Karton, welcher wiederverwendet werden kann und auch das enthaltene Aluminium kann recycelt werden. Wir finden es bedauernswert, wenn recycelbares Material im Restmüll entsorgt werden muss, weil die Gemeindeverwaltung keine Entsorgung im Recyclinghof dafür vorsieht. Wir fordern die Gemeindeverwaltung daher auf, einen Behälter im Recyclinghof zu errichten, der die Annahme von diesen Getränkekartons zulässt“, schließen Peter Gruber, Stefan Taber und Philipp Holzner die Presseaussendung im Vorfeld der Gemeinderatssitzung von Lana.

Süd-Tiroler Freiheit Lana.

, , , , ,
„Menschen entgegenkommen, Kredite kostenlos aufschieben!“
Fast eine halbe Million Anwaltsspesen in den letzten 10 Jahren

Das könnte dich auch interessieren

Menü