Bezirksgruppe Burggraafenamt

Gastronomie wird zu Tode „gelockdowned!“

Schon wieder muss die Gastronomie als Sündenbock für die steigenden Corona-Infektionszahlen herhalten. Ab Sonntag werden Bars und Gasthäuser wieder geschlossen. Christoph Mitterhofer, Bezirkssprecher der Süd-Tiroler Freiheit Burggrafenamt, findet das Verhalten des Landeshauptmannes untragbar. Es geht um die Existenz hunderter Betriebe!

Die Zahlen- und Farbkonfusion führen zu gar nicht! Die Bevölkerung und die Wirtschaft müssen sich mit dem Virus arrangieren und nicht alle paar Wochen den gesamten Betrieb herunterfahren!

„Bei keinem anderen Wirtschaftszweig würde man so radikal vorgehen und ihn zu Tode ‚lockdownen!‘ Bitte, liebe Gastwirte, wehrt euch! Wir stehen hinter euch!“ spricht Mitterhofer für die gesamte Bezirksgruppe.

Die Süd-Tiroler Freiheit Burggrafenamt verurteilt aufs Schärfste Kompatschers Alleingänge sowie seine konfuse Verordnungspolitik. Die Bezirksgruppe wünscht allen Gastronomen Durchhaltekraft und ein baldiges Ende dieses Wahnsinns.

Süd-Tiroler Freiheit Burggrafenamt.

, , , , ,
Landtag muss Alleingänge des Landeshauptmannes beenden!
Öffnet die Grenzen in Tirol!

Das könnte dich auch interessieren

Menü