Straftäter abschieben!

Brutale Ausländer-Kriminalität in Meran beenden.

Allgemein, Burggrafenamt, Schlagzeilen

Messerstechereien, Überfälle auf Passanten, aufgebrochene Autos, wilde Prügeleien unter den Lauben. Beinahe wöchentlich erschüttern derzeit Nachrichten über die zunehmende Ausländer-Kriminalität die Bürger der Passerstadt. Während früher hauptsächlich Bozen der Brennpunkt der Ausländer-Kriminalität war, weitet sich die Problematik nun auch zusehends auf Meran aus. So kann das nicht weitergehen! Mit einer gemeinsamen Anfrage im Landtag machen der Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran, Christoph Mitterhofer, sowie die Landtagsabgeordneten Sven Knoll und Myriam-Atz-Tammerle auf die Problematik aufmerksam und fordern die sofortige Abschiebung krimineller Ausländer.

Wir dürfen nicht länger tatenlos dabei zusehen, wie Meran in die Hände von kriminellen Ausländer-Banden fällt, die die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt. Es ist an der Zeit, den realitätsfremden Migrationsträumen der Grünen ein Ende zu bereiten und endlich wieder für Recht und Ordnung zu sorgen.

Mit der gemeinsamen Anfrage im Landtag will die Süd-Tiroler Freiheit in Erfahrung bringen, welche Maßnahmen die Landesregierung zur Unterbindung der ausufernden Ausländer-Kriminalität in Meran ergreifen wird, welche Konzepte dafür mit den Ordnungskräften ausgearbeitet werden und weshalb die straffälligen Ausländer nicht umgehend abgeschoben werden.

Meran muss wieder sicher werden! Es gibt keine Recht für Ausländer kriminell zu werden. Es gibt aber das Recht der einheimischen Bevölkerung auf Einhaltung der Gesetze und Sicherheit!

Gemeinderat Christoph Mitterhofer,
L.-Abg. Sven Knoll,
L.-Abg. Myriam Atz-Tammerle,
Süd-Tiroler Freiheit.

, , ,
Landtag muss chaotische Alleingänge des Landeshauptmannes beenden!
Kompatscher einbremsen, Betriebe und Bürger finanziell unterstützen.

Das könnte dich auch interessieren

Menü