Schmerzliche Entscheidungen

Politik (für) oder gegen die Bürger?

Allgemein, Bezirke, Blog, Eppan, Gemeinden, Unterland

,,Wir haben uns die Entscheidung für den Lockdown nicht leicht gemacht,“ so SVP- Soziallandesrätin Waltraud Deeg bei der Pressekonferenz der Landesregierung. Daß die Ansteckungswelle eingebremst werden muß und die Krankenhäuser nicht überbelastet werden dürfen (sollen), darüber ist sich jeder Bürger dieses Landes im klaren.

Mit diesen Maßnahmen legt man aber  ganze Wirtschaftskreise lahm und hunderte, wenn nicht tausende Arbeitsplätze sind  gefährdet. Zum medizinischen gesellt sich somit auch ein wirtschaftlicher Notstand. Ich höre schon die ersten Hilferufe von Menschen, die unter Tränen berichten, daß sie ohne Arbeit und Geld dastehen. Das Krisenmanagement muss sofort geändert werden.

Walter Oberhauser
Ortssprecher und Hauptausschussmitglied der Süd-Tiroler Freiheit, Eppan

,
Neue Verordnung – Neue Eigenerklärung auf Deutsch (Stand 06.02.2021)
Südtiroler Heimatbund legt am Gedenktag Blumen nieder

Das könnte dich auch interessieren

Menü