Pressekonferenz im Video

„Abriegelung von Gemeinden beenden!“

Allgemein, Freiheit TV, Schlagzeilen

„Die Entscheidung der Landesregierung, weitere Gemeinden wegen der südafrikanischen Corona-Mutation abzuriegeln ist völlig nutzlos und kommt viel zu spät“, meinen Vertreter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Absperrung der betroffenen Gemeinden erfolgt auf Grundlage von Corona-Proben, die vom 29. Jänner 2021 stammen, jedoch erst jetzt auf Mutationen untersucht wurden. Seit dem 29. Jänner gab es insgesamt 12.798 positive Corona-Proben, laut Auskunft der Landesregierung wurden davon bisher jedoch nur 90 Proben auf Mutationen untersucht. „Zu glauben, dass sich die Mutationen nicht längst auch auf andere Gemeinden ausgebreitet haben, ist fahrlässig und dumm“, kritisiert der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll.

Er und die Abgeordnete Myriam Atz Tammerle, der Bezirkssprecher im Vinschgau, Benjamin Pixner und der Gemeinderat in Lana, Peter Gruber, nahmen auf einer Online-Pressekonferenz Stellung.

Abonniere jetzt unseren Kanal!
Du hast Fragen oder Anregungen zu unserem Videokanal? Dann schreibe uns: stefan.zelger@suedtiroler-freiheit.com

, , , , , , , , ,
Kompatscher plant bereits die Sperrung von ganz Süd-Tirol
Dein Andreas-Hofer-Moment – die Bilder!

Das könnte dich auch interessieren

Menü