Beschlussantrag / Tramin

Asphaltierung der Dr.-Josef-Noldin-Straße

Anträge, Gemeinde, Ratsarbeit

Die Dr.-Josef-Noldin-Straße ist eine der meistbefahrenen Straßen des Dorfes. Seit vielen Jahren wurde der Straßenbelag in dieser Straße nicht mehr erneuert und entsprechend abgenützt ist mittlerweile der Asphalt. Selbst mit ordnungsgemäßen Reifen können Fahrzeuge an manchen Stellen der Straße bei Regen leicht ins Rutschen geraten. Auch aus diesem Grund wurden vor mehreren Jahren Rillen in den Asphalt gefräst, um die Haftung der Fahrzeuge zu verbessern.

Dies war aber nur eine kostengünstige und für die damalige Gegebenheit vielleicht ausreichende Notlösung. Die Rillen sind indes auch schon abgenützt. Außerdem wurden in den letzten Jahren immer wieder Bauarbeiten an der Straße vorgenommen, die dadurch nunmehr einem Flickenteppich gleicht und einer neuen Asphaltierung bedarf.

Dies vorausgeschickt beschließt der Gemeinderat:

1. Den Gemeindeausschuss zu beauftragen, die Neuasphaltierung der gesamten Dr.-Josef-Noldin-Straße für das kommende Jahr zu planen bzw. vorzusehen und entsprechende Beträge im Haushaltsplan für 2022 und im einheitlichen Strategiedokument einzukalkulieren.

2. Die Arbeiten zu einer für Wirtschaftstreibende und Anwohner möglichst „unproblematischen“ Zeit – konkret außerhalb der Tourismussaison und der Erntezeit – vorzusehen.

Die Gemeinderäte,
Stefan Zelger, Peter Frank, Maria Kofler.

, , , , , , ,
Pandemie und Gebühren
Errichtung eines Rad- und Fußweges zwischen Milland und Sarns

Das könnte dich auch interessieren

Menü