Falsche Maßnahme

STF Lana gegen kostenpflichtiges Parken in der Industriezone Lana

Verwundert über die neusten Pläne von Bürgermeister Harald Stauder und seinem Gemeindeausschuss, in der Industriezone Lana künftig kostenpflichtige „blaue Parkzonen“ einzurichten, zeigen sich die drei Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit in Lana, Peter Gruber, Stefan Taber und Philipp Holzner.

„Wir haben von vielen Menschen, die täglich in die Industriezone fahren, um ihrer Arbeit nachzugehen, den Hinweis bekommen, dass sie von nun an Parkgebühren verrichten müssen. Bisher war die Industriezone Lana immer mit kostenfreien Parkplätzen ausgestattet. Nun wird den Arbeitern wieder in die Geldtasche gestiegen. Wir finden das inakzeptabel“, betonen Gruber, Taber und Holzner.

Die Süd-Tiroler Freiheit wird eine Anfrage im Gemeinderat einbringen, um die Gründe für die Errichtung der kostenpflichtigen Parkplätze zu erfahren. „Wir sind überrascht, mit welchen absurden Ideen die Gemeindeverwaltung inmitten einer Pandemie von sich reden macht. Gerade jetzt, wo viele Arbeitnehmer und Arbeitgeber um ihrer Existenz bangen und zahlreiche Bürger auf jeden Cent achten müssen, fällt der Gemeindeverwaltung nichts Besseres ein, als die Arbeiter in der Industriezone noch mehr zu belasten. Für so etwas haben wir kein Verständnis. Wir fordern die Gemeindeverwaltung von Lana auf, die Parkplätze umgehend wieder in weiße Parkzonen zu verwandeln“, bekräftigen Gruber, Taber und Holzner abschließend.

Peter Gruber, Stefan Taber, Philipp Holzner,
Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit in Lana.

, , , , , , , ,
„Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Schule!“
Mensadienst der Restaurants, Bozner Bahnhofspark, SPID u.v.m.

Das könnte dich auch interessieren

Menü