Grenzüberschreitende Beziehungen

„Wahnsinn, was hier passiert!“

Allgemein, Freiheit TV, Schlagzeilen

Trotz günstiger Corona-Zahlen ist es immer noch untersagt (bzw. nur mit Quarantäne), nach Nord- und Ost-Tirol zu fahren. Die Süd-Tiroler Freiheit fordert die Landesregierungen in Innsbruck, Bozen und Trient daher auf, die Reisefreiheit in der gesamten Europaregion Tirol unverzüglich wieder herzustellen. Familien, Beziehungspartner, Freunde und Bürger dürfen nicht länger voneinander getrennt werden.

Die Süd-Tiroler Freiheit weist seit Monaten auf die untragbare Situation vieler Menschen hin, die die eigenen Angehörigen und Lieben nicht mehr sehen dürfen, nur weil die Grenze zwischen den Tiroler Landesteilen einfach geschlossen wurde. Wenn man selbst nicht davon betroffen ist, spürt man die Problematik vielleicht nicht, aber wenn einem verboten wird die eigenen Eltern, den eigenen Beziehungspartner und die eigenen Freunde zu treffen, nur weil diese auf der anderen Seite der Grenze wohnen, dann versteht man, dass dringender Handlungsbedarf besteht.

Hunderte betroffene Bürger haben sich in den letzten Monaten an die Süd-Tiroler Freiheit gewandt, und ihre oftmals dramatischen Situationen geschildert. Christina Hellweger lebt selbst in einer grenzüberschreitenden Beziehung, und hat im Interview – stellvertretend für viele andere – über ihre Situation gesprochen. Schau rein!

Abonniere jetzt unseren Kanal!
Du hast Fragen oder Anregungen zu unserem Videokanal? Dann schreibe uns: stefan.zelger@suedtiroler-freiheit.com

, , , , , , , ,
Reisefreiheit in der Europaregion Tirol wiederherstellen.
„Ich, Kerschbaumer“

Das könnte dich auch interessieren

Menü