Aktuelle Fragestunde

Folterbriefe der Süd-Tiroler Freiheitskämpfer

Anfragen, Landtag

Nach der Feuernacht 1961 wurden viele Süd-Tiroler Freiheitskämpfer verhaftet und von den Carabinieri grausam gefoltert, einige sogar bis zum Tode. Die inhaftierten Freiheitskämpfer schrieben damals heimlich Briefe an den Landeshauptmann, in denen sie die brutalen Folterungen detailliert schilderten und ihn darum baten, diese publik zu machen.

Anfrage.

, , , ,
Corona-Tests
Historische Hofnamen nicht aus Meldeamtsregistern streichen

Das könnte dich auch interessieren

Menü