12. August

Weltjugendtag: Jugend nicht vergessen!

Die Junge Süd-Tiroler Freiheit nimmt den morgigen Weltjugendtag zum Anlass, um auf die Missstände einer falschen Corona-Politik für junge Menschen hinzuweisen. „Noch immer wird die Jugend vergessen und in politischen Entscheidungen nicht mit eingebunden! Damit muss endlich Schluss sein!“, wettert die Junge Süd-Tiroler Freiheit.

Geschlossene Diskotheken, Fernunterricht, Zwangstests an Schulen, kein oder wenig Kontakt zu Freunden und viele Sekkierereien mehr. Die Jugendlichen mussten und müssen seit Corona einiges einstecken. Die schönste Zeit des Lebens wurde für viele junge Menschen zur schlimmsten. Trotz der Erkenntnis, dass Jugendliche nur sehr selten einen schweren Krankheitsverlauf durch eine Corona-Infektion erleben, schränkt man auch ihr Leben und ihre Freiheit massiv ein.

Die Junge Süd-Tiroler Freiheit fordert daher: „Gebt den Jugendlichen endlich ihr normales Leben zurück! Unsere Jugend sind die Erwachsenen von morgen und müssen im besonderen Maße gefördert werden. Die aktuelle Politik ist jedoch genau das Gegenteil, was sich die Jugend erwartet und auch verdient.“

Junge Süd-Tiroler Freiheit.

, , , ,
Reschenbahn ist ein Meilenstein für den Klimaschutz.
Berliner Mauer und Brennergrenze sind nicht für die Ewigkeit.

Das könnte dich auch interessieren

Menü