Tag der deutschen Sprache

Digitalisierung nicht auf Kosten der Muttersprache!

Allgemein, Newsletter, Schlagzeilen

Jährlich findet am zweiten Samstag im September der „Tag der deutschen Sprache“ statt. Die Süd-Tiroler Freiheit nimmt diesen Tag zum Anlass, um auf die ständigen Verletzungen des Rechts auf Gebrauch der Muttersprache hinzuweisen. Die Bewegung warnt gleichzeitig, dass mit der Digitalisierung das Recht auf Muttersprache häufig auf der Strecke bleibt!

Immer mehr Dienste werden vom Staat digitalisiert und Bürgern wie Unternehmern vorgeschrieben. „Die Digitalisierung ist nicht per se abzulehnen, aber viele Dienste werden ausschließlich in italienischer Sprache angeboten. Das Autonomiestatut wird ausgehöhlt“, zeigt Stefan Zelger von der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit auf.

„Einige werden nun denken: es gibt wichtigeres. Allerdings sollten wir nicht leichtfertig aufs Spiel setzen, was unsere Vorfahren unter großen Opfern erringen mussten“, unterstreicht Zelger. Die Süd-Tiroler Freiheit wird die Entwicklung weiterverfolgen und gegebenenfalls intervenieren. Die Bewegung fordert die Landesregierung dazu auf, dasselbe zu tun!

Stefan Zelger, Mitglied der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit.

Hast du Fragen oder Anregungen?
Dann schreib mir: stefan.zelger@suedtiroler-freiheit.com
oder besuche meine Seite: suedtiroler-freiheit.com/zelger/

, , , , ,
Beschimpfungen, Morddrohungen, Zecken.
Finger weg von den Kreuzen!

Das könnte dich auch interessieren

Menü